Nasse Geschichten, Erlebnisse & Phantasien

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
35446
 
 
8. Feb 09

Nasse Geschichten, Erlebnisse & Phantasien
Vereinigung und Verwandlungen

Statt einer Vorstellung

Natursekt war für mich lange kein Thema. Sicher gab es immer mal gegenseitiges Anpinkeln unter der Dusche, dieses Machtspielchen von mir, diese eigenartige wohlige Wärme wenn sie es an mir runterlaufen liess. Aber Aufnahme kam mir dabei nie in den Sinn.

Nur in manchen bestimmten Situationen dachte ich daran. Nach langem intensiven Sex, wenn ich nicht mehr konnte und sie geleckt habe. Wenn ich dann unter ihr lag und unsere gemeinsame Lust aus ihr schleckte, dann wollte ich mehr. Wollte alles von ihr, wollte das sie es eiinfach laufen lässt. Ihren Urin trinken und so ganz eins werden mit ihr. Geht natürlich meist nicht so, und wenn man sich vom Schlafzimmer ins Bad schleppt ist der Zauber der Situation vorbei.

Einmal habe ich das dann erleben dürfen, und es war mit das intensivste und intimste was ich sexuell je hatte. War im Urlaub in einem Ferienhaus, es gab ja noch andere Zimmer mit frischer Matratze...
Urlaubsstimmung, gutes Essen und guter Wein, eine Flasche Sekt, ab ins Schlafzimmer, noch eine Flasche Sekt, Sex... Dann musste sie mal für kleine Mädchen und ich hab sie nicht gelassen, einfach rangezogen und gekuschelt, noch etwas Sekt (den aus der Flasche *zwinker* gegeben, nochmal in sie eingedrungen, nochmal in ihr gekommen. "Ich muss... -Warte, ich möchte dich noch lecken, dich trinken" Das liebte sie ja auch, daß wir uns zum Abschluß oral verwöhnten, und so kam sie über mich und ich konnte diesen herrlichen Nektar geniessen. Leider nicht lange: "ich halts nicht mehr aus, ich pinkel gleich los - Ja, mach doch! - hier...?" So wie sie fragte, schien sie die Antwort schon zu kennen... Sie war schon etwas beschwippst und war auch schon wieder heiss, hatte sich kaum noch unter Kontrolle, um mein bestes Stück konnte sie sich nicht mehr kümmern. Aber darauf kam es mir nicht an. Ich wollte es jetzt! Leckte, fingerte sie, auch ihren Po, leckte sie. "Du schmeckst so gut, ich möchte Dich trinken! Alles, lass es raus, gib mir Deinen Sekt..." Und dann kam ihr Sekt, endlich! Ich stöhnte, leckte, schluckte, mein Mund lief über, stöhnte - sie strullte, pumpte, drückte ihre Quelle gegen meinen Mund, stöhnte auch... Der Strahl verebbte, wir atmeten heftig, kamen langsam wieder runter, kuschelten. Sie hatte ihn wieder im Mund, spielte mit einem Freudentropfen. "Jetzt muß ich auch - dann mach doch" zwinkerte sie. Ich wußte ja daß sie mir gern beim Pinkeln zuschaut. Ich war wieder steif, mußte etwas warten. In den Mund wollte sie es nicht, aber gegen ihr Geschlecht. Ich lag auf dem Rücken, sie hockte sich über mich, wartete. Als es anfing über meinen Bauch zu laufen hat sie ihn gegriffen, geführt, sich gestreichelt, mich gewichst. Ich wurde wieder steif. Sie machte weiter, auch als ich fertig war. Streichelte meinen Bauch, meine Eier, meinen Po... Ihr nasser Finger hatte keine Mühe einzudrigen. Dann kam ihr Mund. Ich kam auch nochmal. PUHHH... Kuscheln, Küssen, Schmusen. Nach einer kleinen Ewigkeit sind wir dann auf, nach nebenan ins Schlafzimmer. Gut daß die Bettdecken nichts abgekriegt hatten. Glücklich zusammen einschlafen.

Hat sich leider nie wiederholt. Nur unten anpinkeln lassen mochte sie sich später noch gerne. Inzwischen mache ich aber so eine Art Verwandlung durch. Ich habe zunehmend das Bedürfnis, Natursekt auch in den Mittelpunkt des Liebespiels zu stellen. Geben wär ja eh kein Problem, ich möchte es aber inzwischen auch auf meinem Körper spüren, fühlen wie ihre Lippen den warmen Strahl auf meinem Gemächte verteilt. Und ich habe Lust, den Natursekt von der Quelle zu trinken. Obwohl das für mich, wie oben geschrieben, etwas sehr intimes und vertrautes ist, könnte ich mir das jetzt auch mit einer Frau vorstellen die ich erst frisch kennengelernt habe. Mal sehen ob ich das dann wirklich auch so genießen kann.

Geht das hier auch anderen so, daß Natursekt sowas wie der krönende Abschluß ist, sowas wie die ultimative Vereinigung? Oder ist das für alle hier mehr Selbstzweck?
Bild ist FSK18
 
 
17. Apr 09

Na, damit die liebe Seele ihren Frieden hat, erzähle ich halt mal von meinem ersten NS- Erlebnis.

Ich war noch recht frisch mit meinem damaligen Freund zusammen und NS war nie ein Thema.

Eines Abends, wir hatten schön einen im Turm vom Rotwein, haben wir es uns auf dem Sofa bequem gemacht und irgendwann artete das ganze in eine richtig geile Doggy- Style- NUmmer aus. Ich, total weggetreten und in Extase, registrierte nicht wirklich, dass er sein Teil rausgezogen hatte und eine kurze Pause machte. Plötzlich wurde es nass auf meinem Hinterteil.

Ich war natürlich irritiert und erschrocken (das SOFA!!!) und er tat so als wäre es ein Versehen gewesen. (Jaja, wers glaubt...) Er meinte, er hätte geglaubt zu kommen, musste dann aber wegen zu voller Blase lospinkeln.

Ich, wie gesagt gut besoffen, meinte dann, dass er jetzt auch damit weitermachen könne, da das Sofa jetzt eh ruiniert wäre. Und siehe da, kaum hatte ich es ausgesprochen wurde es wieder nass...

Trotz der Überrumplung und der Dreistigkeit meines Freundes, habe ich an dieser Spielart gefallen gefunden... Auch wenn es Tage dauerte bis das Sofa wieder benutzbar war *zwinker*
 
 
18. Apr 09

ich habe mit meiner ersten festen freundin
so fast alles ausprobiert was halbwegs im "normbereich" liegt.
aber dann dachten wir BEIDE, machen wir doch einmal etwas,
wovon alle sagen "das ist doch pervers"

da fiel uns natursekt als erstes ein
wir haben es lange praktiziert,
wenn uns beiden in dem moment danach war.
(ich nur in passiver form - d.h. ich habe nie meinen urin abgegeben).

aber zum anfang:
wir haben damit angefangen, dass ich meiner damaligen freundin beim ausscheiden von ns auf der toi zugesehen habe,
dieser vorgang als solches hat uns beide sehr erregt.
später habe ich dann erst einen finger, später mehrere in den strahl gehalten.

nun gut dachten wir, ist doch eigentlich gar nicht so ekelhaft, wie zuerst angenommen. - und es riecht doch auch gar nicht ekelig -
also probierten wir es mal im schlafzimmer vor dem bett
meine freundin hat dann ihren ns in eine plastiktüte abgegeben, später in ein glas...
und ich habe wieder nur zugesehen.
war auch wieder sehr erregend.

also steigerten wir das ganze und verlagerten das ganze ins bett:
meine freundin hat ihren ns auf meinen körper (bauch) abgegeben
und beide fanden es sehr erregend......

als sie mir erstmals ihren natursekt direkt in den mund spendete verlor ich fast den boden unter den füßen.
dieses erlebnis werde ich nie vergessen. es hat sich in meine seele eingebrannt.


lg

bernd
 
 
27. Apr 09 (FSK18)

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung
 
 
30. Apr 09 (FSK18)

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung
 
 
3. Mai 09

@All,

Ich lese aus der - trotz gegenteiliger Beteuerungen faktisch nicht zu leugnenden - JC-Zensur ein latentes Akzeptanzproblem allem gegenüber, was "anders" ist.

Wohlgemerkt: Ich spreche von den JC-Regeln, NICHT von der persönlichen Einstellung des/der Mods, die sie als "JC-Exekutive" umzusetzen hat.

Doppelmoral und sexuelle Diskriminierung andersfühlender unter dem Deckmantel des "Legalitäts-Schutz" erlebe ich in der Real-Welt schon genug. Sie auch noch in einem angeblich "offenen" Erotik-Forum anzutreffen, ist für mich einfach inakzeptabel.

Wer Geschichten auf Dr.-Sommer Niveau mag, soll sie schreiben und lesen. ICH gehöre jedenfalls nicht zu diesem Menschenschlag.

JA, Jugendschutz ist wichtig. Aber es gäbe elegantere Wege, diesen im JC umzusetzen als durch die Zensur nicht nur zahlender, sondern auch treuer und aktiver Mitglieder. Ich verdiene mein Geld im Internet, und weiß daher sehr genau, wovon ich hier spreche.

Bis JC seine internen Jugendschutz-Hausaufgaben nicht gemacht hat, werde ich jedenfalls keine Zeile an Geschichten-Content mehr liefern. Sorry.

Fahrenheit 451
 
 
17. Okt 09 (FSK18)

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung
 
 
11. Dez 09

Dann will ich mal sehen, ob ich es schaffe ohne FSK 18 .
Als ich meiner Lebensgefährtin den Vorschlag machte NS in unser Liebesleben einzubauen, sah sie mich zunächst etwas verwirrt an. Ungläubig fragte sie mich wie so was Spass machen könnte?
Wir unterhielten uns über das Thema, so das sie begann sich dafür zu interessieren. Recht schnell kaufte sie sich dann im Erotikhandel ein Sachbuch über NS.
Nicht lange nach dem Gespräch, saßen wir gemeinsam in der Wanne. Ich hatte sie gerade eben frisch rassiert und die Schaumreste abgespült, als sie meinen Kopf in ihre Hände nahm und in ihren Schoß drückte.
Ich verstand die Aufforderung so, das sie mündlich verwöhnt werden wollte. Also frisch ans Werk und mit der Zunge ihre Clit bearbeitet.
Sie drückte meinen Kopf jedoch weiter Richtung ihrer Öffnung.
Verwundert hielt ich mit dem Cuninlingus kurz inne und sah nach oben in ihr Gesicht.
" Ich denke du wolltest mal meinen Sekt kosten", fragte sie, " dann bleib auch da, ich muß nämlich mal":. Sprachs und brachte mich wieder in Possition, ich leckte in freudiger Erwartung an ihrer Harnröhrenöffnung und schon begann der Goldene Sekt zu laufen.
Obwohl nie geübt, dossierte sie ihr Goldwasser so, das ich genügend Zeit zum schlucken hatte.
Köstlich rann Ihr Wasser durch meine Kehle und verfehlte seine Wirkung in meinen unteren Regionen nicht. Ich hatte einen stehen wie selten zu vor. Nach dem ihre Überraschung zuende war, bediente ich sie Doggylike noch in der Badewanne. Seitdem gehört NS
zu unseren Variationen in Sachen Beischlaf.

Springfiend


Ach ja,
was ich noch auf dem Herzen habe:
@Fahrenheit

Ich habe nicht Dich gemeint, sondern von meinem eigenen Erleben mit meiner Geschichte hier, meine Meinung zu dem Verfahren Kund getan.
 
 
6. Jan 10

ich hatte am Sonntag einen Besuch einer Freundin. wir hatten ab und zu schon mal miteinander BDSM gehabt. Ich hatte ihr von meinen Kopfkino erzählt und wie sehr geil es mich macht. Sie meinte dann das sie mal kurz auf die Toilette musste. Sie kam dann wieder ohne Slip und grinste. Sie setzte sich dann breitbeinig auf das Sofa, sodass ihr Schritt sehr schön frei schwebte. Er glänzte richtig. Mit einem grinsen auf den Lippen sagte sie. Das Papier war alle, Du musst mich dann eben sauber lecken. Sie zog mein Kopf zu sich und ich leckte sie sauber es machte mich so sehr an.
 
 
6. Jan 10

Sehr geile Geschichte!!!
Ich finde es auch am erregendsten wenn es nicht abgesprochen und einfach frech provoziert wird.
 
 
9. Jan 10

Der Ohrenzeuge
Vor etwa dreißig Jahren, als die Frauen als solche ihr großes Coming-Out hatten ("Emanzipation"), fand in unserem Haus mal eine jener konspirativen Zusammenkünfte statt, von denen sich Männer damals besser fernhielten. Meine frühere Frau hatte ca. zehn überwiegend attraktive Kampfgefährtinnen von der Frauenfront eingeladen; man diskutierte als lebhafte Runde im Wohnzimmer, nahm dabei natürlich auch hinreichend Trinkbares zu sich.
Ich hatte mich still zurückgezogen in meine Kellerwerkstatt und widmete mich heiklen elektronischen Lötarbeiten. Aber meine Konzentration wurde nach einiger Zeit empfindlich beeinträchtigt: die Getränkezufuhr bei den Damen zeigte Wirkung, und in unregelmäßigen Abständen wurde nun unsere Gästetoilette aufgesucht. Dieses plötzlich gar nicht mehr stille Örtchen befand sich direkt, nur durch die Kellerdecke getrennt, über meinem Haupte, unmittelbar neben mir kam das Fallrohr hernieder und übertrug in wunderbarer Akustik nun alles Getön, welches ein Pißstrahl beim Austritt aus Harnröhre und Venuslippen und seinem Aufprallen in der Sitzschüssel bzw. seinem Abgang durch den Syphon erzeugen kann. Ich war wie gebannt durch die individuelle Klangvielfalt der urogenitalen Konstitutionen dieser Frauen: einige pieselten elfenzart tröpfelnd, manche langfädig-weich, andere in abgesetzten Spritzern, wieder andere entließen prasselnde, rauschende Sturzbäche in die Unterwelt, einige Male hörte ich sogar begleitende Abwinde.
Meine bildliche Vorstellungskraft lieferte nun Breitwandkino: ich stellte mir die Kellerdecke über mir als durchsichtig vor, Klotopf und Fallrohr aus klarem Glas, und dann versuchte ich, bei dem jeweiligen Gestrulle mir die dazugehörige Erzeugerin vorzustellen (mit vollem Einblick von unten in ihr Quellgebiet). Das blieb zwar rein spekulativ, war aber von solcher Wirkung auf mich, daß ich meine handwerkliche Betätigung statt dem Lötkolben lieber meinem hochmotivierten Schwanz zukommen ließ, bis zu seinem fürstlichen Abspritz, während es zugleich neben mir heftig durchs Rohr gurgelte.
Dabei hatte ich sehr abwegige Gedanken......für einen geschickten Heimwerker wie mich wäre es ja ein Leichtes, das Rohr mit einer Abzweigung zu versehen, mit einem Auslauf direkt zu mir hin.......
naja: so oft kamen die Damen auch nicht in solcher Anzahl!

Viriathus.
 
 
10. Apr 10

Awsome pleasure...
Yesterday evening I'd some special experience with my sweetheart and a girlfriend of her. We're together eating and talking and we gone to be more and more horny and it has grown up to maximum kinky joy.

My sweethearts girlfriend peed in a chalice and let it run onto me and I swallowed it. Then my sweetheart couldn't hold it any more and peed directly on her girlfriends pussy. After that she licked her pussy clean while I kissed her girlfriend. It was amazing this party of total kinkyness and feeling of closeness. We'd a lot of fun together and I'd wish I'd never been miss that again and in future. I hope I'll have such fun again.

-------------------------------------------------------------------------------

Gestern abend hatte ich ein besonderes Erlebnis mit meinem Schatz und einer Freundin von ihr. Wir hatten gemeinsam gegessen und schwatzten miteinander und wurden irgendwie immer geiler und geiler. Es spitzte sich zu bis zu einer pervertierten Ausgelassenheit.

Die Freundin meines Schatzes pinkelte in einen Zierkelch und übergoß mich damit, und ich schluckte es. Daraufhin konnte mein Schatz es auch nicht mehr zurückhalten und pinkelte direkt auf die Muschi ihrer Freundin. Danach leckte sie ihre Muschi sauber während ich ihre Freundin küsste. Es war ein atemberaubender Spaß dieses Zusammensein in totaler Ausgelassenheit und dem Gefühl der Vertrautheit. Wir hatten eine menge Spaß zusammen und ich hoffte, dass ich dieses Gefühl vorher hätte nie vermissen müssen und auch in Zukunft nicht mehr missen müssen werde. Ich hoffe, ich werde solch einen Spaß irgendwann wieder einmal erleben können.
 
 
27. Mai 10 (FSK18)

Dieser Beitrag wurde als FSK18 eingestuft.
Zur Freischaltung
 
 
14. Jun 10

Meine Fantasie ist es...
als Arzt in meiner Praxis von meinen jungen und attraktiven und ansonsten gesunden weiblichen Patientinnen eine Urinprobe zu verlangen. Doch anstatt den warmen Sekt mit allerlei medizinischem Gerät und Verstand zu untersuchen, lösche ich lieber meinen unglaublich großen NS-Durst damit. Da ich in meiner Fantasie ausschließlich junge, attraktive und ansonsten gesunde Damen zu untersuchen habe, bekomme ich so ständig und jederzeit meine geilen Durstlöscher.

Möchte gern mal wissen, wie viele Ärzte, Pfleger, Schwestern und Angestellte in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen auf diese Weise täglich ihren Fetisch ausleben.

Ich jedenfalls bin nur in meiner Fantasie Arzt!
Aber in der Realität NS-Geil!
 
 
15. Jun 10

Fantasie für eine süße Freundin
Wir drei befinden uns in unserem geräumigen Badezimmer; sanfte Beleuchtung und Kerzen schaffen eine behagliche Atmosphäre, dezente, schwebende Musik im Raum. Auf dem geheizten Fliesenboden ist ein weicheres Lager ausgebreitet. Wir sind alle nackt, haben reichlich Wasser, Säfte, Tee getrunken.
Du wirst vor einen großen Spiegel geführt und von uns beiden zärtlich und gefühlvoll mit duftendem Öl am ganzen Körper eingerieben, daß seine Konturen im Licht aufglänzen, dann zeigst Du Dich uns und Dir selbst von allen Seiten und streichelst Dich dabei in erotischen Posen.
Dann werden Deine Augen verbunden, Deine Hände mit einer Distanzstange hinter Deinen Rücken gefesselt und Du mußt Dich auf der Matte mit leicht gespreizten Beinen aufstellen.
Zünächst wirst Du überall geküßt, gestreichelt und geleckt, dann aber wirst Du hören, wie wir beide nacheinander in Gläser pinkeln. Auch Du bekommst ein Glas unter Dein Fötzchen gehalten und mußt ein paar Spritzer abdrücken, was dann noch nachtropft, wird von uns abgeleckt. Alles, was wir tun, erläutern wir Dir mit versauten Kommentaren auch verbal.
Dann wirst Du spüren, wie das Goldwasser auf Deine Haut getupft, gesprüht und gegossen wird: am Bauch, an den Titten, am Hintern, auf dem Rücken und selbstverstöndlich besonders auf die Nippel, den Kitzler und die Venuslippen. Das Naß wird sorgfältig in Deine Haut massiert. Sodann mußt Du an den Gläsern schnuppern und raten, von wem der geile Nektar stammt. Wenn Du mehr als einen Treffer hast, wirst Du erstmal mit raffinierten Intervallen bis kurz vor´s „Kommen“ gewichst und geleckt, dabei werden die Nippel und der Arsch natürlich nicht ausgelassen: wir haben ja vier Hände und zwei Münder!
Wenn Du dann richtig rattengeil geworden bist, mußt Du von allen drei Proben kosten und wieder dabei raten, aus wessen Blase sie stammen. Hast Du mindestens zwei Treffer, darfst Du Dich auf den Rücken legen. Wenn nicht, bekommst Du solange Klapse auf die Hinterbacken, bis es Dir gelingt, einen deutlichen Strahl abzupissen.
Liegst Du dann auf dem Rücken, die Hände immer noch seitlich an die Stange unter Deinem Rücken gefesselt,, wirst Du spüren, wie erst ein paar warme Tropfen, dann aber satte Strahlen auf Dich herniederprasseln, und wieder mußt Du raten, ob sie aus Fotze oder Schwanz kommen. (Damit es Dir aber noch besser gefällt, bekommst Du dabei vielleicht noch einen surrenden Vibrator in die Möse geschoben.) Rätst Du richtig, wirst Du von dem (der) Spender(in) geleckt bis kurz vor´s Kommen, rätst Du falsch, wird sich der (die) Spender(in) über Dein Gesicht hocken, und Du mußt dann entweder Möse oder Schwanz (die natürlich noch tropfnass sind und eventuell noch „nachlaufen“ können) lecken und saugen.
Schließlich werden Deine Augen freigemacht und Du mußt ein Weilchen tatenlos zusehen,wie wir beide richtig herumsauen, uns gegenseitig und selbst bepissen, wichsen, lecken und ficken, auch unsere Pisse schlürfen. Einiges davon wirst Du natürlich auch abbekommen. Wenn der Punkt erreicht ist, wo Du Deine und unsere Geilheit nicht mehr aushältst, dann mußt Du uns um Erlösung bitten,und nun darfst Du weiter bestimmen, was später geschehen soll.
Du wirst allerdings nur befreit, wenn Du versprichst, uns beide nach allen Regeln der Kunst vollzupissen, miteinander herumzuglitschen und Dich schließlich mit uns gemeinsam selbst und gegenseitig in den Orgasmus zu wichsen, zu lecken, zu blasen..
Tja, das könnte die Ouvertüre sein für eine ausgedehnte Orgie zu dritt, die Deinen und unseren Neigungen entsprechen könnte. Gefällt sie Dir? Hast Du selbst Vorschläge, Ideen dazu? Oder sollte man alles dem „freien Lauf“, der Improvisation überlassen?

Chlio & Viriathus
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  • Premium-Gutschein
    Premium-Gutschein
    Verschenke einen 10 € 20 € oder 50 € Gutschein. Wahlweise für ein Premium-Upgrade oder…
    Preis: 10,00 EUR
  • JOYclub T-Shirts
    JOYclub T-Shirts
    Kaufe jetzt dein T-Shirt im JOYclub-Design und zeige das du JOYclub-Fan bist.
    Preis: 14,95 EUR
  • JOYclub Bademantel
    JOYclub Bademantel
    Für das Spa-Gefühl zuhause: Der Bademantel aus weichem Walkfrottier.
    Preis: 39,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Natursekt unter Frauen
    Natursekt unter Frauen
    Ein Raum in dem sich Frau ausleben und austauschen kann ohne das Männer anwesend sind.
  • Natursektfreunde OST
    Natursektfreunde OST
    Natursektfreunde und die Lust am „Golden Rain“, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut.
  • Natursekt Freunde West
    Natursekt Freunde West
    Alle Natursektfreunde und Interessenten die unter Gleichgesinnten sein möchten.